Datenschutzerklärung

 Datenschutzerklärung der Website zboralska-kancelaria.pl

 

Datenschutzerklärung der Website zboralska-kancelaria.pl

 

ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN

Der Administrator der über die Website zboralska-kancelaria.pl gesammelten personenbezogenen Daten ist Monika Zboralska, die unter dem Namen Zboralska Kancelaria Radcowska geschäftlich tätig ist. Sitz des Unternehmens: Dymińska 9/53 01-519 Warschau, Serviceadresse:, NIP: 1181404433, REGON: 140433472, eingetragen im Zentralregister und Informationen zur Wirtschaftstätigkeit, E-Mail-Adresse: biuro@zboralska-kancelaria.pl, im Folgenden als „Administrator“ bezeichnet, der auch der Dienstleister ist. , Geschäftssitz: Dymińska 9/53 01-519 Warschau, Serviceadresse: Dymińska 9/53 01-519 Warschau, NIP: 1181404433, REGON: 140433472, E-Mail-Adresse: biuro @ zboralska-kancelaria.pl, im Folgenden als „Administrator“ bezeichnet.

Vom Administrator über die Website erhobene personenbezogene Daten werden gemäß der Verordnung des Europäischen Parlaments und des Rates (EU) 2016/679 vom 27. April 2016 zum Schutz des Einzelnen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten sowie zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung verarbeitet Richtlinie 95/46 / EG (Allgemeine Datenschutzverordnung), im Folgenden als DSGVO und Gesetz zum Schutz personenbezogener Daten vom 10. Mai 2018 bezeichnet.

Art der verarbeiteten persönlichen Daten, Zweck und Umfang der Datenerfassung

ZWECK DER VERARBEITUNG UND RECHTLICHEN GRUNDLAGEN. Der Administrator verarbeitet personenbezogene Daten über die Website zboralska-kancelaria.pl bei:

die Verwendung des Kontaktformulars durch den Benutzer. Personenbezogene Daten werden auf der Grundlage von Kunst verarbeitet. 6 Sek. 1 lit. f) DSGVO als berechtigtes Interesse des Administrators.

Art der verarbeiteten persönlichen Daten. Der Administrator verarbeitet die folgenden Kategorien personenbezogener Daten des Benutzers:

Vorname und Nachname,

E-Mail-Adresse,

ZEITRAUM DER ARCHIVIERUNG PERSÖNLICHER DATEN. Die persönlichen Daten der Benutzer werden vom Administrator gespeichert:

wenn die Grundlage für die Datenverarbeitung die Vertragserfüllung ist, sofern dies zur Vertragserfüllung erforderlich ist, und danach für einen Zeitraum, der der Verjährungsfrist der Ansprüche entspricht. Sofern in einer besonderen Bestimmung nichts anderes bestimmt ist, beträgt die Verjährungsfrist sechs Jahre und für Ansprüche auf periodische Leistungen und Ansprüche im Zusammenhang mit der Führung eines Unternehmens drei Jahre.

für den Fall, dass die Grundlage für die Datenverarbeitung die Einwilligung ist, solange die Einwilligung nicht widerrufen wird, und nach Widerruf der Einwilligung für einen Zeitraum, der der Verjährungsfrist für Ansprüche entspricht, die vom Administrator geltend gemacht werden können und die gegen ihn erhoben werden können. Sofern in einer besonderen Bestimmung nichts anderes bestimmt ist, beträgt die Verjährungsfrist sechs Jahre und für Ansprüche auf periodische Leistungen und Ansprüche im Zusammenhang mit der Führung eines Unternehmens drei Jahre.

Bei der Nutzung der Website können zusätzliche Informationen heruntergeladen werden, insbesondere: die dem Computer des Benutzers zugewiesene IP-Adresse oder die externe IP-Adresse des Internetproviders, Domainname, Browsertyp, Zugriffszeit, Betriebssystemtyp.

Navigationsdaten können auch von Benutzern gesammelt werden, einschließlich Informationen zu Links und Links, auf die sie klicken, oder zu anderen Aktivitäten auf der Website. Rechtsgrundlage für diese Art von Tätigkeit ist das berechtigte Interesse des für die Verarbeitung Verantwortlichen (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f der DSGVO), das darin besteht, die Nutzung elektronisch bereitgestellter Dienste zu erleichtern und die Funktionalität dieser Dienste zu verbessern.

Die Angabe personenbezogener Daten durch den Nutzer ist freiwillig.

Personenbezogene Daten werden auch automatisiert in Form von Profilen verarbeitet, sofern der Nutzer gemäß Art. 4 zustimmt. 6 Sek. 1 lit. a) DSGVO. Die Konsequenz der Profilerstellung besteht darin, einer bestimmten Person ein Profil zuzuweisen, um Entscheidungen über sie zu treffen oder ihre Vorlieben, Verhaltensweisen und Einstellungen zu analysieren oder vorherzusagen.

Der Administrator achtet besonders auf den Schutz der Interessen der betroffenen Personen und stellt insbesondere sicher, dass die von ihm erhobenen Daten:

in Übereinstimmung mit dem Gesetz verarbeitet,

für bestimmte, rechtmäßige Zwecke gesammelt und keiner weiteren Verarbeitung unterzogen werden, die mit diesen Zwecken nicht vereinbar ist;

sachlich korrekt und angemessen in Bezug auf die Zwecke, für die sie verarbeitet und gespeichert werden, in einer Form, die die Identifizierung von Personen ermöglicht, auf die sie sich beziehen, nicht länger als es zur Erreichung des Verarbeitungszwecks erforderlich ist.

TEILUNG VON PERSÖNLICHEN DATEN

Die persönlichen Daten der Benutzer werden an Dienstanbieter übertragen, die vom Administrator beim Ausführen der Website verwendet werden. Dienstleister, an die personenbezogene Daten je nach vertraglichen Vereinbarungen und Umständen übertragen werden oder die den Anweisungen des Administrators hinsichtlich der Zwecke und Methoden der Verarbeitung dieser Daten unterliegen (Verarbeiter) oder die Zwecke und Methoden ihrer Verarbeitung (Administratoren) unabhängig bestimmen.

Die personenbezogenen Daten der Nutzer werden nur auf europäischem Gebiet gespeichert

Ego Economic Area (EWR).

DAS KONTROLLRECHT, ZUGRIFF AUF DEN INHALT EIGENER DATEN UND IHRE KORREKTUR

Die betroffene Person hat das Recht, auf ihre personenbezogenen Daten zuzugreifen und das Recht auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung, das Recht auf Datenübertragung, das Widerspruchsrecht und das Recht, die Einwilligung jederzeit zu widerrufen, ohne die Rechtmäßigkeit der durchgeführten Verarbeitung zu beeinträchtigen auf der Grundlage der Zustimmung vor seinem Widerruf.

Rechtsgrundlage für die Anfrage des Nutzers:

Zugang zu Daten – Kunst. 15 DSGVO

Datenkorrektur – art. 16 DSGVO.

Datenentfernung (sogenanntes Recht auf Vergessenwerden) – art. 17 DSGVO.

Einschränkung der Verarbeitung – art. 18 DSGVO.

Datenübertragung – art. 20 DSGVO.

Einspruch – Art. 21 DSGVO

Widerruf der Einwilligung – art. 7 Sek. 3 DSGVO.

Zur Ausübung der in Punkt 2 genannten Rechte können Sie eine entsprechende E-Mail an folgende Adresse senden: biuro@zboralska-kancelaria.pl.

Für den Fall, dass ein Benutzer das Recht hat, das sich aus den oben genannten Rechten ergibt, erfüllt der Administrator die Anforderung oder weigert sich, sie sofort, spätestens jedoch innerhalb eines Monats nach Erhalt, zu erfüllen. Wenn der Administrator jedoch aufgrund der Komplexität der Anfrage oder der Anzahl der Anfragen nicht in der Lage ist, die Anfrage innerhalb eines Monats zu erfüllen, wird er diese innerhalb der nächsten zwei Monate erfüllen und den Benutzer innerhalb eines Monats nach Erhalt der Anfrage über die beabsichtigte Verlängerung der Frist und deren Gründe informieren.

Wird festgestellt, dass die Verarbeitung personenbezogener Daten gegen die Bestimmungen der DSGVO verstößt, hat die betroffene Person das Recht, beim Präsidenten des Amtes für den Schutz personenbezogener Daten eine Beschwerde einzureichen.

„KEKSE“

Die Website des Administrators verwendet „Cookies“.

Die Installation von „Cookies“ ist für die ordnungsgemäße Bereitstellung von Diensten auf der Website erforderlich. Die „Cookies“ -Dateien enthalten Informationen, die für das ordnungsgemäße Funktionieren der Website erforderlich sind, und bieten auch die Möglichkeit, allgemeine Statistiken über Website-Besuche zu erstellen.

Die Website verwendet die folgenden Arten von „Cookies“: Sitzung und permanent

„Sitzungs“ -Cookies sind temporäre Dateien, die auf dem Endgerät des Benutzers gespeichert werden, bis sie sich abmelden (die Seite verlassen).

„Persistente“ Cookies werden auf dem Endgerät des Benutzers für die in den Parametern von „Cookies“ angegebene Zeit oder bis zum Löschen durch den Benutzer gespeichert.

Der Administrator verwendet seine eigenen Cookies, um besser zu verstehen, wie der Benutzer mit dem Inhalt der Website interagiert. Die Dateien sammeln Informationen darüber, wie der Benutzer die Website verwendet, welche Art von Seite der Benutzer umgeleitet wurde, wie viele Besuche und wie lange der Benutzer die Website besucht. Diese Informationen erfassen keine spezifischen persönlichen Daten des Benutzers, sondern werden verwendet, um Statistiken über die Nutzung der Website zu erstellen.

Der Benutzer hat das Recht, über den Zugriff von „Cookies“ auf seinen Computer zu entscheiden, indem er diese im Fenster seines Browsers auswählt. Detaillierte Informationen zu den Möglichkeiten und Methoden des Umgangs mit Cookies finden Sie in den Einstellungen der Software (Webbrowser).

SCHLUSSBESTIMMUNGEN

Der Administrator ergreift technische und organisatorische Maßnahmen, um den Schutz der verarbeiteten personenbezogenen Daten zu gewährleisten, die den Bedrohungen und Kategorien der geschützten Daten entsprechen, und schützt die Daten insbesondere vor unbefugter Offenlegung, Entfernung durch unbefugte Personen, Verarbeitung unter Verstoß gegen geltende Gesetze und Änderungen, Verlust, Beschädigung oder Zerstörung.

Der Administrator trifft geeignete technische Maßnahmen, um zu verhindern, dass unbefugte Personen elektronisch übermittelte personenbezogene Daten erfassen und ändern.

In Angelegenheiten, die nicht unter diese Datenschutzrichtlinie fallen, gelten die Bestimmungen der DSGVO und andere relevante Bestimmungen des polnischen Rechts entsprechend.