Monika Krasnodębska

- Absolventin der Fakultät für Rechtswissenschaften und Verwaltung, Universität Warschau, Juristische Fakultät (1996-2001)
- Rechtsberaterin seit 2006, eingetragen in der Liste der Rechtsberater unter der Nummer: WA 5833, absolvierte die Ausbildung zur Rechtsberaterin an der Bezirkskammer der Rechtsberater in Warschau (2001 - 2005)
. - Mitglied der Prüfungskommissionen bei Berufsprüfungen von Rechtsberatern
Seit 2001 ist er Mitglied der Bezirkskammer der Rechtsberater in Warschau. Er verfügt über mehrere Jahre Erfahrung in der Betreuung wichtiger Organe der öffentlichen Verwaltung.
Als sie in der Rechtsabteilung der Kanzlei des Premierministers und zuvor in der Rechtsabteilung des Ministeriums für Inneres und Verwaltung arbeitete, war sie unter anderem für die Erstellung von Rechtsgutachten für den internen Bedarf des Amtes, die Erstellung von Gutachten und die Ausarbeitung von Verträgen und anderen Dokumenten zuständig, unter anderem auch im öffentlichen Vergabeverfahren.
Seit 2011 erbringt sie im Rahmen ihrer eigenen Praxis Rechtsdienstleistungen für private Einrichtungen (z.B. im Bau-, Hotel-, Einzelhandels-, Möbel- und Lebensmittelsektor) und Einrichtungen des öffentlichen Finanzsektors (Regierungsbehörde, Staatsschatzunternehmen aus dem Energiesektor, Haushaltsunternehmen der Kommunalverwaltung). Sie beschäftigt sich u.a. mit der Vorbereitung und Begutachtung von Vertragsentwürfen, die von den Mandanten abgeschlossen werden, sowie mit der Begutachtung von Verträgen im Laufe ihrer Umsetzung im Zusammenhang mit Problemen, die sich aus ihrer Anwendung ergeben, mit der Beratung im Bereich des Arbeitsrechts, des Urheberrechts, des Vergaberechts, mit der Vertretung der Mandanten vor ordentlichen Gerichten. Sie war u.a. Rechtsanwältin in mehreren Dutzend Zivilverfahren, die die Begehung von Handlungen unlauteren Wettbewerbs betrafen, sowie in anderen handelsrechtlichen Fällen, einschließlich solcher, die die missbräuchliche Erfüllung vertraglicher Verpflichtungen betrafen. Sie hat auch Erfahrung in der Prozessführung in arbeitsrechtlichen Fällen.
Er tut unter anderem:
- umfassende Rechtsberatung, insbesondere in den Bereichen Zivil-, Handels- und Urheberrecht, öffentliches Auftragswesen, Arbeitsrecht und Wettbewerbsrecht;
- Erstellung, Abgabe von Stellungnahmen und Aushandlung von Handelsabkommen;
- Vorbereitung der für die Vergabe eines öffentlichen Auftrags erforderlichen Dokumentation;
- Erstellung von internen Rechtsakten, d.h. z.B. Statuten, Reglemente, Verordnungen;
- Lösung von Problemen und Streitigkeiten zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer;
- Prozessvertretung in Zivil-, Handels- und Verwaltungsverfahren